Branchenerhebung – Auswirkungen Coronavirus:
Aktuell abgesagte/verschobene EVENTS in Deutschland*
Events
Anzahl
165
Gesamtschaden
75.849.473€
* Umfasst alle Leistungen, die nicht vom Kunden In-House selbst umgesetzt werden: wie z.B. Honorare, Location, Hotel, Ausstattung, Catering, Deko, VA/Messe-Bau, Branding, Personal, Technik, Grafik, Medien, Programm, Künstlergagen, Kommunikation, Content und alle sonstige Dienstleistungen im Kontext der Veranstaltung etc.
Aktuell abgesagte/verschobene MESSEN in Deutschland*
Messen
Anzahl
98
Gesamtschaden
3.576.953.338€
* Umfasst neben dem Standbau selbst auch sämtliche, nicht direkt dem Standbau zuzurechnende Leistungen (z.B. Konzeption, Planung, Catering, technische Dienstleistungen).

Umfrage zur aktuellen Schadenserhebung in der Eventbranche

Auf dieser Seite wollen wir als Branchenverband aktuelle Schadensmeldungen innerhalb der Branche erheben. Diese Zahlen werden tagesaktuell – natürlich kulminiert und anonymisiert – auf der Website des FAMAB veröffentlicht, um die aktuelle Situation der Branche zu dokumentieren und auf die wirtschaftliche Brisanz hinzuweisen.

Was wird erhoben?

Erfasst werden sollen Events ab Februar 2020 ab einer Teilnehmerzahl von mindestens 100 Personen. Im Falle von Roadshows fassen Sie die geplante Teilnehmerzahl aller Stationen bitte zusammen. Reine Tagungen oder Meetings ohne Brandbuildingfunktionen sollen ebenso wenig Gegenstand dieser Erhebung sein wie Messeengagements – letztere werden in einem separaten System erfasst. Allerdings sollen hier wiederum auch Side Events, die im Umfeld von Messeauftritten, aber abseits der Messe selbst geplant wurden, erfasst werden.